M. Stadler Microelectronics & RF Engineering
Hochfrequenz- / Mikrowellenelektronik
PLL Synthesizer bis 6 GHz Direct Digital Synthesizer (DDS) VCOs bis 20 GHz Temperaturkompensierte driftarme (<1mdB/degC) Mikrowellenverstärker Quarzoszillatoren bis 250 MHz Hochstabile driftfreie Detektorschaltungen im multi-GHz Bereich Äusserst driftarme (<0.2mdB/degC) Basisbandverstärker (DC bis 100 MHz) Kombinierte Multi-Layer PCBs mit digitalen, analogen und HF-Blöcken Design- und Analysesoftware: Agilent ADS,  Matlab, SPICE Schema/Layout: Mentor Graphics (DxD, DesignView, Expedition PCB), Altium Designer
VME-Karte mit dreikanaligem Messempfänger. Das Layout wurde mit Mentor Graphics DesignView, ExpeditionPCB und Agilent ADS erstellt.
Details einer Messelektronik: Rechts der PLL-Synthesizer, in der Mitte zwei Verstärkerstufen. Die Mischerstufen ganz links bilden einen hoch linearen Quadratur-Downconverter. Diese Elektronik wurde mit Mentor Graphics DX-Designer sowie Expedition PCB entworfen und auf einem kombinierten Layerstack bestehend aus FR4- und Keramik-Substraten realisiert.
Mikrowellenfilter: Hier ein Bandpassfilter mit 3.3 GHz Mittenfrequenz. Entwurf, Simulation und Layout erfolgte mit Hilfe von Agilent ADS. Die Layoutdaten konnten mit Mentor Graphics Expedition in ein komplexes Design integriert werden.
Diese SMD-bestückbaren add-on PCBs ermöglichen einfache und kostengünstige Varianten- bestückung auf umfangreichen Elektronik-Boards. Aufgrund der Flächenanforderung musste eine robuste Schaltung mit minimalem Platzbedarf imple- mentiert werden. Die Umsetzung erfolgte auf einem 4-Lagen FR4 PCB  mit dem Programm Altium Designer.
Beispielprojekte:
© M. Stadler, Microelectronics & RF Design, 2012 All Rights Reserved
Zuverlässige und phasenrauscharme Quarzoszillatoren im VHF-Bereich (hier 216 MHz). Der Ent- wurf solcher Schaltungen erfordert Umsicht und Erfahrung. Solide Kenntnisse der Schaltungs- technik sowie eine praxistaugliche Phasenrauschtheorie bilden die Grundlagen, auf denen ein systematisches und effizientes Entwickeln erst möglich wird.
Diverse HF-Module Verstärker, Filter, Koppler, Mischer, Oszillatoren, und vieles mehr !  
Die Sensor Front-End Elektronik, wie sie im Röntgenlaser FLASH2 am Deutschen Elektronen Syn- chrotron (DESY) in Hamburg seit dem Frühjahr 2014 vielfach im Einsatz steht. Die Systeme messen Position und Bunchladung des Elektronenstrahls an verschiedenen Stellen entlang der Maschine. Die Elektronik ist ein Eigenentwicklung des Beam-Diagnostik Teams am Paul Scherrer Institut (PSI). Das umfangreiche Projekt umfasst eine ganze Reihe weiterer Komponenten: Angefangen beim Sensor selbst (eine DESY-Entwicklung), der analogen Elektronik (im Bild, meine Entwicklung) bis zu ADC und FPGA Karten. Nicht zu vergessen: Soft- und Firmware. Es ist vorgesehen, eine weitgehend identische Elektronik auch beim neuen Europäischen Röntgenlaser E-XFEL einzusetzen. Dieser wird 2016 in Hamburg vollständig in Betrieb genommen.  
Home CV Erfahrung/Projekte Analog Elektronik HF Elektronik Micro & Software Artikel KONTAKT ! Raumfahrtelektronik HF Elektronik